E-Commerce Blog erwirtschaftet 350.000 Euro in 2011

von Steffen Greschner am 21. November 2011 · 2 Kommentare

Mit Blogs lässt sich kein Geld verdienen” die 2.: Exciting Commerce ist ein Branchenblog und ein Netzwerk zu Themen rund um den E-Commerce, in dem ich mit [x Politics] selbst aktiv bin. Jochen Krisch hat heute erstmals Zahlen veröffentlicht: rund 350.000 Euro Jahresumsatz in 2011. Erzielt durch feste Premiumpartner/Sponsoren in Onlinewerbung und vor allem durch Veranstaltungen, die rund um Exciting Commerce entstanden sind:

Zuletzt hat Exciting Commerce aber eine zunehmende Eigendynamik entwickelt: Alleine 2011 haben sich die bloggetriebenen Einnahmen vervierfacht – auf gut 350.000 Euro (exkl. Marketingbudget, auf das wir erfreulicherweise weiter komplett verzichten können). Wenn es ähnlich dynamisch weitergeht, liegt das Gesamtbudget 2012 erstmals im siebenstelligen Bereich.

Zurückzuführen ist das Wachstum zum einen auf den Publishingbereich, der sich besser entwickelt denn je und zunehmend mehr Interessierte (Nutzer wie Werbepartner) anzieht. Vor allem aber auf den Veranstaltungsbereich, der sich nach vielem Experimentieren zu einer tragenden Säule entwickelt und in diesem Jahr erstmals für das Gros der Einnahmen (wie der Ausgaben) sorgt.

Spannend zu sehen, dass das, worum wir uns im Blog bemühen, nämlich einen möglichst abwechslungsreichen Mix aus spannenden Infos und tiefergehenden Analysen, auch auf andere Felder übertragbar ist. War das Echo auf die letztenLive Shopping Days im März schon überwältigend, so hat die K5 Konferenzbereits beim Debüt sämtliche Erwartungen übertroffen. Was uns natürlich für die kommende exceed Konferenz extremst motiviert.

Hut Ab! Ich freue mich schon auf “Mit Blogs lässt sich kein Geld verdienen” die 3.!


Weitere Artikel auf netzleser:

  1. Warum sich Zeitungen mit Social Commerce schwer tun Zeitungsangebote versuchen sich immer wieder mal mit Social Commerce Konzepten: Vor einigen Jahren war Live Shopping auf verschiedenen Newsseiten vertreten. Heute steigen viele wieder im Live Shopping ein; nur nennt es sich jetzt Groupon und...
  2. Erster Lokalblog knackt 10.000 Euro im Monat Immer wieder werden Lokalblogs als reine Liebhaberprojekte kleingeredet. Dass das längst nicht auf alle Lokalblogs zutrifft zeigt ein Blick in das Tegernseer Tal, wo der momentan finanziell erfolgreichste mir bekannte Blog herkommt. In der Pressemeldung...
  3. e-commerce vs. Journalismus:
    Groupon-Konzepte für Lokalzeitungen
    In regelmäßigen Abständen dreht die deutsche e-commerce Branche durch: Da kommt ein neues Konzept aus den Staaten zu uns rüber geschwappt und kurz drauf schießen die Klone wie Pilze aus dem Boden. Vor einer Weile...
  4. NYT: Kooperation mit CUNY-Studenten bei hyperlocal-Blogs www.poynter.org hat einen lesenswerten Artikel über die hyperlocal Aktivitäten der New York Times geschrieben. Kurz, um was es überhaupt geht: Die NYT hat im März 2009 zwei hyperlokale Blogs gelauncht – Fort Greene und Clinton...
  5. Warum die Branche StartUps dringend braucht Das Thema Lokalblog knackt 10.000 Euro hat gestern ziemlich eingeschlagen: TopStory bei Meedia, meistgeklickter Link bei turi2, der Journalist hatte den Beitrag in den 3 Webtipps des Tages, Neunetz.com hat es übernommen. Dazu viele weitere Blogs,...

{ 2 Kommentare… lies sie unten oder schreib selbst einen }

kluelz November 21, 2011 um 21:28

Dass solche Themen laufen, wissen wir aber doch schon seit längerem. Noch besser funktioniert das natürlich englischsprachig.

Antworten

Trottinette électrique sxt 1000 Xxl April 25, 2017 um 09:57

La trottinette électrique EGRET One S 2015, S comme Suspension Evolution de la
fameuse E-trottinette adulte allemande qui se dote d’amortisseur arrière
toujours élégante, robuste et rapide.

Antworten

Schreib einen Kommentar

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
  Für die reinen Beobachter: Benachrichtigen ohne eigenen Kommentar.

Previous post:

Next post: