journalismus

Hardy Prothmann ist Betreiber des Heddesheimblogs, Gründungsmitglied von netzwerk recherche und Mitglied des Frankfurter Presse-Clubs. Außerdem ist Hardy Prothmann einer der aktivsten (und direktesten) Kritiker der Verlagswelt und der klassischen Medien. In den letzten Tagen hat er mit einigen Artikeln zum Redakteursstreik viel Unruhe gestiftet – und großes Medienecho darauf bekommen. Hardy hat in erster Linie die [...]

{ 6 Kommentare }

Die New York Times hat ein eigentlich altes Ding aus dem Ärmel geschüttelt: TimesLimited – Live Shopping der alten Schule. Begrenzte Angebotsmengen für begrenzte Zeiträume. Die Angebotszeiträume sind zwar mit rund einer Woche deutlich zu lange, um den klassischen Live Shopping-Reiz der Verknappung auszulösen aber wahrscheinlich denkt man bei der New York Times nach dem [...]

{ 1 Kommentar }

Die Blinkenlichten Produktionen GmbH & Co. KG ist die Produktionsfirma von Mario Sixtus und Julius Enders. Den meisten wird wahrscheinlich vor allem der elektrische Reporter ein Begriff sein. Seit gestern gibt es unter BlinkenTV auch einen eigenen Youtube-Kanal. Unter den ersten Filmchen sind einige sehr interessante, von denen ich den hier gleich mal ausgesucht habe. [...]

{ 0 Kommentare }

Stellenausschreibung: Gärtner im Internet

von Steffen am 18. Januar 2010 · 1 Kommentar

Ich habe im letzen Artikeln überlegt, warum das Internet eine tolle Sache für Journalisten sein kann. Wie ein Journalist das nutzen kann, soll diese Stellenausschreibung hier zeigen. Alexander Kluge hat mir auf seinem “Garten” dctp.tv diese Metapher geliefert. Er sagt: „Was wir brauchen, sind abgegrenzte Räume, in denen die Datenmassen gesammelt, sortiert und reduziert werden. [...]

{ 1 Kommentar }

Das Internet ist ein menschlicher Kulturraum. Es verändert Kommunikation und Aufmerksamkeit und somit zweifellos unsere Gesellschaft. Ein zukunftsfähiger (Fach-)Journalismus ist nur möglich, wenn er diese Veränderung erkennt und darauf reagiert. Internet als soziales System Netzmensch Sascha Lobo sagte im SPIEGEL: „Ich halte die Auswirkungen auf die Gesellschaft und besonders auf die kommenden Generationen für so [...]

{ 0 Kommentare }