Tegernseer Stimme: Der Gründer im Radiointerview zu Redaktions- und Geschäftsmodell

von Steffen Greschner am 2. Dezember 2011 · Kein Kommentar

Peter Posztos von der Tegernseer Stimme hat gestern Abend ein interessantes Interview bei Radio Alpenwelle gegeben. Im Interview geht er auch auf die Fragen nach Umsatz und redaktioneller Arbeitsweise der Tegernseer Stimme ein.

Zusammengefasst sieht das so aus:

  • 10 Mitarbeiter haben mit dem Projekt zu tun haben. Darunter fallen nicht nur redaktionelle Mitarbeiter, sondern auch Grafiker für das Printmagazin, Video-Produzenten usw. – Ein Netzwerk, das auf Abruf und aufwandsbasiert ohne feste monatliche Bezüge arbeitet.
  • Anonyme Kommentare sind Teil des Redaktionskonzeptes. Das ist zwar viel (Lösch- und Moderations-)Arbeit, wird aber als wichtig für Informationsfluss und Rechercheansätze gesehen.
  • Die Printausgabe hat hat für den Zugang zu Werbepartnern sehr gut funktioniert, die Konvertierung von Print- zu Online-Lesern war dagegen enttäuschend.
  • Das Printmagazin bringt etwa 60-70% des Umsatzes.
  • Etwa 35% der täglichen Leser kommen über Facebook.

Der komplette Mitschnitt kann hier nachgehört werden:

Listen to


Weitere Artikel auf netzleser:

  1. Tegernseer Stimme: Lokal wird Online wird Print *update vom 12. April 2011* Das Print-Magazin ist inzwischen verteilt. Anschauen kann man es sich unter folgendem Link: Tegernseer Stimme Magazin als PDF Für einen Lokalblog sieht das Magazin sehr professionell aus. Und durch die...
  2. Lokalblogs als Printausgabe: lohnt sich das?
    Peter von der Tegernseer Stimme im Interview
    Die Tegernseer Stimme hat in diesem Monat bereits zum zweiten Mal ein gedrucktes Magazin rausgebracht. Das Magazin wird kostenlos in einer Auflage von 16.000 Stück an die Haushalte im Tegernseer Tal und an Verteilstellen (Rathäuser,...
  3. lokalnews.de: verlagsfinanzierter Lokalblog – Gründer Daniel Wildfeuer im Interview lokalnews.de war vor einiger Zeit der Buhmann in der (Hyper)Lokalblog-Szene und wurde von einigen als Tarnkappenbomber gegen die freie Presse betittelt. Der Grund war ganz einfach: Die in Passau ansässige lokalnews GmbH ist eine Mehrheitsbeteiligung...
  4. Erster Lokalblog knackt 10.000 Euro im Monat Immer wieder werden Lokalblogs als reine Liebhaberprojekte kleingeredet. Dass das längst nicht auf alle Lokalblogs zutrifft zeigt ein Blick in das Tegernseer Tal, wo der momentan finanziell erfolgreichste mir bekannte Blog herkommt. In der Pressemeldung...
  5. Spendenjournalismus: Hilflosigkeit als Geschäftsmodell Auf Focus kam vor ein paar Tagen ein Interview mit Robert J. Rosenthal, Leiter des Center for Investigative Reporting, über spendenfinanzierten Journalismus. Das Thema flattr ging schon vor ein paar Wochen durch die Presse. Und...

Schreib einen Kommentar

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
  Für die reinen Beobachter: Benachrichtigen ohne eigenen Kommentar.

Previous post:

Next post: