NewYorkTimes und Barnes&Noble: eReader for free

von Steffen Greschner am 9. Januar 2012 · Kein Kommentar

In den USA werden inzwischen Bundle-Preise aufgerufen, bei denen ich mir langsam aber sicher ernsthaft überlegen würde, ob ich nicht doch irgendwann meinen lieb gewonnenen Sony PRS 505 austauschen sollte.

Heute hat die New York Times in Kooperation mit Barnes&Noble ein solches Bundle vorgestellt. Ein Jahr NYT à 19,90$ pro Monat und obendrauf gibt es den Nook-eReader:

“We are excited to work with The New York Times to present this unique offer that, for the first time ever, gives readers a chance to get a one-year subscription to our top-selling digital newspaper with an award-winning NOOK Simple Touch at no cost, or a NOOK Color at a $100 savings,” said Jonathan Shar, vice president and general manager of digital newsstand at Barnes & Noble. “Our customers love to have their newspaper automatically delivered to their NOOK device each morning, ready to read anytime and anywhere.”

Yasmin Namini, senior vice president, marketing and circulation and general manager, reader applications, The New York Times Media Group, said, “We are delighted to be working with Barnes & Noble on this great offer, which we believe will expand the number of our loyal NOOK readers. We continue to design our digital subscription offerings to provide access to our high-quality journalism across a variety of platforms.”

Erst kürzlich hat Barnes&Noble Rekordzahlen für die NOOK-Reihe verkündet. Der Markt für die Hardware scheint zumindest noch sehr in Bewegung zu sein. Nicht jeder hat Lust sich an Apple zu binden. Mit spannenden Bundles zu guten Preisen bieten auch klassische eReader gute Alternativen.


Weitere Artikel auf netzleser:

  1. ZEIT Verlag testet eRaeder zur Content-Zweitverwertung Im Gegensatz zum iPad eignen sich eReader wohl deutlich besser zur Content-Zweitverwertung. Der ZEIT Verlag testet seit dem Jahreswechsel einige erste Versuche, Artikelsammlungen für Amazons Kindle neu aufzubereiten und günstig anzubieten: ZEIT ONLINE bietet digitale Artikelsammlungen...
  2. Die Tageslektüre. Unkommentiert. Mit unkommentierten Leseempfehlungen ist es ein bisschen, wie mit Fertigpizza und Burger: Nicht wiklich doll aber manchmal muss es einfach sein… niemanlab.org: Moneyball and paywalls: Lessons on paid content from smaller papers 46 percent of newspapers...
  3. The New York Times: TimesLimited – ein alter Live Shopping-Hut Die New York Times hat ein eigentlich altes Ding aus dem Ärmel geschüttelt: TimesLimited – Live Shopping der alten Schule. Begrenzte Angebotsmengen für begrenzte Zeiträume. Die Angebotszeiträume sind zwar mit rund einer Woche deutlich zu...
  4. Paid-Content in US-Lokalblog: Crime & Safety Report Das gerade ein New Yorker Lokalblog eine Paid-Content-Strategie wählt, mag auf den ersten Blick etwas verwundern. DNAinfo hat einen typisch amerikanischen Fokus für die aktuelle Paid-Content-Offensive gewählt: Bezahle mich und ich nehme Dir die Angst....
  5. App + iPad im Bundle: der große Trend für 2012? Mit der WAZ ist wohl der letzte Verlag, der für dieses Jahr auf den Zug “Zeitungs-App + iPad” im Bundle aufgesprungen ist. Vorreiter war Axel Springer, die Anfang des Jahres ähnliche Pakete für Bild und...

Schreib einen Kommentar

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
  Für die reinen Beobachter: Benachrichtigen ohne eigenen Kommentar.

Previous post:

Next post: