App + iPad im Bundle: der große Trend für 2012?

von Steffen Greschner am 30. Dezember 2011 · 2 Kommentare

Mit der WAZ ist wohl der letzte Verlag, der für dieses Jahr auf den Zug “Zeitungs-App + iPad” im Bundle aufgesprungen ist. Vorreiter war Axel Springer, die Anfang des Jahres ähnliche Pakete für Bild und Welt angeboten haben. Neben der Frankfurter Rundschau und der Waldeckische Landeszeitung/Frankenberger Zeitung, bieten inzwischen mehrere kleine und große Verlage ähnliche Modelle an:

Das Bundle mit App und Samsung Galaxy Tab kostet für Neukunden 29,99 Euro im Monat, WAZ-Abonnenten erhalten es für 24,99 Euro. Für das  iPad2-Angebot zahlen Neukunden 34,99 Euro, WAZ-Abonnenten 29,99 Euro. Die Laufzeit beträgt jeweils 24 Monate.
(..)
„Mit diesem Angebot bieten wir unseren Lesern alles aus einer Hand: Mit der vorinstallierten App, wollen wir die technischen Barrieren minimieren. Aus unserer Sicht ist ein Tabletrechner das derzeit beste Gerät für die digitale Zeitung“

Gerade die Preisstruktur macht die Bundles interessant. Die iPad-Ausgaben kosten inklusive Finanzierung für die Hardware ähnlich viel, wie klassische Printabos.

Fraglich bleibt trotzdem, wo die Reise mit den Digitalausgaben hingeht. Zwar sehen die Zahlen vielversprechend aus, die “Welt”-iPad-App wurde in den ersten 18 Monaten rund 330.000 Mal als Download geladen. Im Gegenzug fällt es aber nach wie vor schwer aus den ersten Neugierigen auch dauerhafte Leser zu generieren.

In den aktuellen Mediadaten garantiert Axel Springer wöchentlich nur 30.000 iPad-Leser und damit nicht einmal 10% aller Downloads. Bei den zahlenden Kunden ist das Verhältnis noch geringer. Turi 2 hatte im Sommer einige Zahlen veröffentlicht:

Die “Welt” kommt auf 17.000 zahlende Digitalleser pro Tag. Laut einem Springer-Sprecher handelt sich hierbei bereits um eine Art “harte Auflage”, bei der App-Downloads zu Schnupperpreisen abgezogen wurden. (..) Bei “Bild” entfallen 16 Prozent der zahlenden Digitalleser aufs iPad, bei der “Welt” sogar 54 Prozent. In absoluten Zahlen sind (..bei der Welt..) 9.100 iPad-Leser.

Trotz allem wird die Verbindung von App + Hardware wohl einer der großen Trends für 2012 und darüber hinaus werden.


Weitere Artikel auf netzleser:

  1. Apple iPad – Die größte Gefahr für Verlage seit langem! Das Apple iPad wird am 29.04. in Deutschland eingeführt. Derzeit liegen etwa 200.000 Vorbestellungen für das Gerät vor. Insofern kann man von einem zu erwartenden Erfolg für Apple ausgehen. (Link auf http://paidcontent.org/article/419-ipad-sales-forecasts-shoot-up/ ) Neben dem...
  2. App-Flaute: Axel Springer und die ernüchternde Premium Content Initiative Axel Springer hat letzte Woche wieder einmal Zahlen zur Premium Content Initiative verkündet: Gut eineinhalb Jahre nach dem Start der Initiative zur Etablierung kostenpflichtiger Inhalte im mobilen und stationären Internet zieht Axel Springer eine weitere...
  3. Das geht App!!! – ein bisschen zumindest Das klingt schon mal gar nicht so schlecht: 100.000 App-Downloads im ersten Monat. Wie sich die 100.000 Downloads auf Bild und Welt verteilen, will Axel Springer allerdings lieber nicht verraten. Ich gehe ja mal ganz...
  4. Daily Deals 2.0: die große Chance lokaler Netzmedien Forbes hat einen sehr guten Artikel zu Daily Deals 2.0 – Why Media Companies Will Win. Was ich schon seit zwei Jahren als den einzig logischen Schritt für Groupon und Co. beschreibe, hat Forbes.com ebenfalls...
  5. Zeitungen und das soziale Netz – Studie bestätigt eine “gewisse Rückständigkeit” Dass Journalisten nicht sehr viel von der Arbeit im Sozialen Netz halten, merkt man leider oft sobald man die Facebookseiten von Verlagen und deren journalistischer Angebote aufruft. War es bisher aber eher ein subjektiver Eindruck...

{ 2 Kommentare… lies sie unten oder schreib selbst einen }

dominik Januar 1, 2012 um 16:25

Denke schon, dass das ein gewisser Trend wird. Statt Papier als Medium, das im Abo ja auch inklusive ist, wird es eben das Tablet. Oder auch vergleichbar mit der Handy-Branche. Die meisten wollen das Gerät zum Service gleich mitbekommen.

Antworten

Get Perfect! April 24, 2017 um 09:46

Thanks for all your hard work on this site. My niece really likes setting aside time for research and it’s simple to grasp why. Almost all notice all of the lively means you present useful items via your blog and as well as cause contribution from some others about this area of interest and my daughter is truly understanding a great deal. Enjoy the remaining portion of the year. You’re the one doing a dazzling job.

Antworten

Schreib einen Kommentar

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
  Für die reinen Beobachter: Benachrichtigen ohne eigenen Kommentar.

Previous post:

Next post: