lokalnews.de unter der Lupe: Features, Vermarktungs- und Community-Ansätze

von Steffen Greschner am 23. Mai 2011 · Kein Kommentar

Lokalnews macht viele Sachen richtig gut. Auf der technischen und konzeptionellen Seite sind dort einige Features und Community-Ansätze integriert, die sehr interessant sind. Viel davon sind wohl erstmal Tests. Aber das ist es auch, was die Branche braucht: Mut zu Neuem und einfach mal ausprobieren und machen. Vielleicht entsteht mit lokalnews endlich ein Nachrichtenangebot, das sich auch als Technologianbieter versteht. Die interessantesten Punkt habe ich mir rausgepickt.

Community:

Für registrierte Mitglieder gibt es die Möglichkeit, selbst Artikel zu schreiben. Für jeden Artikel, jeden Kommentar, Bilderuploads, usw. bekommt man Punkte. Innerhalb der Community steigt man so die journalistische Laufbahn aufwärts und erhält Statistiken über die eigenen Artikel, Leseraten und vieles mehr.

Vom Rasenden Reporter, bis zum Chef vom Dienst oder dem Chefredakteur sind einige Stufen zu durchlaufen. Wer neue Reporter wirbt, bekommt dafür ebenfalls Punkte. Der aktivste User des Monats bekommt ein “kleines Geschenk” zugeschickt. Alles in allem gute Ideen, um mit Journalismus und Nachrichten eine aktive Community zu bilden und ein guter Schritt, Leser an sich zu binden oder die Community anderweitig zu kapitalisieren.

Vermarktung:

Sehr gut gefällt mir auch der “Zeitungskiosk”: Hier können Leser Ihre eigene “Zeitung” zusammenstellen und für andere sichtbar machen – mehr oder weniger ein eigener Nachrichten-Blog auf lokalnews.de. Bisher sind dort zwar hauptsächlich PR-Getrieben Angebote gelistet aber das ist auch der interessanteste Ansatz daran: Kanäle an Unternehmen, Organisationen usw. anbieten, die von ihnen selbst gepflegt werden – mit der Möglichkeit direkt darauf zu verlinken und die Angebote direkt in eine lokale Community zu integrieren.

Features:

Bei den Features gibt man bei lokalnews auch ziemlich Gas: So gibt es Kartenansichten, um verschiedene Rubriken und deren Artikel anzuzeigen oder Karten mit den aktuellsten Blitzerstandorten. Die Karten sind in Zukunft eine sehr gute Methode, um auf Händler, Veranstaltungen, Angebote, Schnäppchen usw. hinzuweisen und diese sofort mit dem Smartphone zu lokalisieren.
Auch sonst ist lokalnews von der Technik wirklich gut: Artikel können nach Belieben sortiert werden, Leser können sich Themenfavoriten zusammenstellen oder einzelne Redakteure abonnieren. Es werden Statistiken angezeigt, Sortierung nach Facebook-Likes und so weiter.

——

Schön, bei lokalnews.de zu beobachten, wie ein Nachrichtenangeobt aussieht und sich entwickelt, wenn man einen Nichtjournalisten aber dafür Online- und Community-Erfahrenen 28-Jährigen an das Thema lässt. Die Schwerpunkte sind andere, die Umsetzung ist anders, die gebotenen technischen Möglichkeiten sind andere. Darin liegt ein riesen Chance: Sich zum Start garnicht so sehr auf den journalistischen Anspruch als USP versteifen, sondern erstmal testen und neue Wege beschreiten.

Mal schauen, was daraus wird.


Weitere Artikel auf netzleser:

  1. lokalnews.de: verlagsfinanzierter Lokalblog – Gründer Daniel Wildfeuer im Interview lokalnews.de war vor einiger Zeit der Buhmann in der (Hyper)Lokalblog-Szene und wurde von einigen als Tarnkappenbomber gegen die freie Presse betittelt. Der Grund war ganz einfach: Die in Passau ansässige lokalnews GmbH ist eine Mehrheitsbeteiligung...
  2. Wie bilde ich eine Community – erzähle von Dir! Das Thema Community taucht auch immer wieder auf, wenn es darum geht neue Geschäftsmodelle im Journalismus zu finden. Viele sehen das Heil in einer funktionierenden Community, die bereit ist, sich zu engagieren, Beiträge zu schreiben...
  3. In eigener Sache: istlokal.de gegründet – Förderung des unabhängigen Online-Lokaljournalismus Eine kurze Meldung in eigener Sache: Ich war letzten Samstag in Nürnberg und habe gemeinsam mit anderen Bloggern, Online-Lokaljournalisten, Hyperlocal-Bloggern, Lokalblog-Betreibern, … – wie auch immer man sie nennen mag – den Verein istlokal.de gegründet....
  4. geoworldsummit in NYC: großes Thema für Regional-, Lokalzeitungen und -Blogs In News York war der geoworldsummit. Viele Kluge Köpfe treffen sich dort, um sich – ganz grob gesagt – über lokales Internet auszutauschen. Ein Thema, dass auch in Deutschland immer mehr in den Vordergrund rückt....
  5. Warum sich Zeitungen mit Social Commerce schwer tun Zeitungsangebote versuchen sich immer wieder mal mit Social Commerce Konzepten: Vor einigen Jahren war Live Shopping auf verschiedenen Newsseiten vertreten. Heute steigen viele wieder im Live Shopping ein; nur nennt es sich jetzt Groupon und...

Schreib einen Kommentar

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
  Für die reinen Beobachter: Benachrichtigen ohne eigenen Kommentar.

Previous post:

Next post: